Spital Zofingen und aarReha Schinznach planen vertiefte Zusammenarbeit

Die Spital Zofingen AG beabsichtigt im Bereich des alten Pflegezentrums eine neue Nutzung. Zwei Stockwerke dieses Neubaus sollen der aarReha Schinznach zwecks Betrieb eines Rehabilitationszentrums vermietet werden.

Die aarReha Schinznach plant in den entsprechenden Räumlichkeiten den Betrieb eines Zentrums für muskuloskelettale und geriatrische Rehabilitation mit 25 bis 30 Betten. Das Departement Gesundheit und Soziales hat am 2. Februar 2016 die Zustimmung erteilt, dass die entsprechenden Leistungen, die bisher nur am Standort Schinznach erbracht wurden, neu an den beiden Standorten Schinznach und Zofingen angeboten werden können. Die Gültigkeitsdauer der gesplitteten Leistungsaufträge entspricht den bisherigen Leistungsaufträgen. 

Die Spital Zofingen AG und die aarReha Schinznach machen damit einen wichtigen Schritt in Richtung gelebte integrierte Versorgung. Die beiden Kliniken wollen sich nicht nur räumlich annähern, sondern sich auch fachlich intensiv austauschen und bei Bedarf einen raschen und nahtlosen Übertritt der Patienten vom Akutspital in die Rehabilitation sicherstellen. Wo immer möglich sollen bei Betrieb und Infrastruktur Synergien zwischen Akutspital und Rehaklinik genutzt werden. 

Die wohnortnahe medizinische Versorgung in der Region Zofingen wird mit der geplanten Kooperation zwischen dem Spital Zofingen und der aarReha Schinznach weiter gestärkt, mit dem neuen Angebot der geriatrischen Rehabilitation insbesondere auch im Bereich der Altersmedizin. Entsprechende Leistungsangebote dürften insbesondere auch angesichts der demographischen Entwicklung auf steigendes Interesse stossen.

Pressemitteilung vom 19.04.2016

19. April 2016