Unternehmen

Organisation

Die heutige Stiftung «aarReha» wurde 1965 unter dem Stiftungsnamen «Rheumaklinik Bad Schinznach» gegründet, um die natürliche Kraft der Thermalquelle zu nutzen. 

aarReha Schinznach gehört heute zu einer der führenden Rehabilitations-Institutionen der Schweiz und hat Leistungsaufträge der Kantone Aargau, Luzern, Solothurn und Zürich.  Sie ist ausgerichtet auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, chronischen Schmerzen, Einschränkungen nach Operationen und geriatrischen Beeinträchtigungen. Dank ihrer Kompetenzen und langjähriger Erfahrung ist aarReha eine wichtige Partnerin, wenn es um Rehabilitation geht. Das familiäre Umfeld verbunden mit einem hohen Qualitätsverständnis ermöglichen den Patienten einen rasche Genesung.

aarReha Schinznach beschäftigt total 340 Mitarbeitende in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie, Gastronomie, Hauswirtschaft und Administration und betreibt eine Klinik in Schinznach und in Zofingen und ein Ambulatorium in Windisch. Die aarReha entgegnet damit der nach wie vor steigenden Nachfrage nach Rehabilitationsleistungen im ambulanten Bereich. Zudem sollen  die Angebote im Sinne einer Diversifizierung sowohl inhaltlich (Prävention, Gesundheitsförderung Alternativmedizin, Alternativtherapie) als auch strukturell (Home Care, Betreuung im Pflegeheim) gezielt weiterentwickelt und ergänzt werden.

Es ist unser oberstes Ziel,  den Gesundheitszustand der Patientinnen und Patienten zu verbessern und ihnen die Rückkehr in den selbstständigen Alltag zu ermöglichen. Die eng verzahnte Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal und Dienstleistungsabteilung verbunden mit hochwertigen massgeschneiderten Behandlungen versprechen grosse Heilungserfolge. Unsere Behandlungskonzepte entsprechen den neuesten Qualitätsrichtlinien, wie zum Beispiel derer der SW!SS REHA. 

Neue moderne Kooperationsmodelle mit den zuweisenden Spitälern und Ärzten öffnen zudem den Weg für eine flexible und langfristige Zusammenarbeit - immer zum Wohl des Patienten. 

Organigramm der aarReha Schinznach

 

Erweiterungsbau

Die Bettenbelegung der aarReha Schinznach beträgt aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Rehabilitations-Leistungen aktuell mehr als 96%. Damit die Wartezeiten für die Patientinnen und Patienten verkürzt werden, wird aarReha ihre Kapazitäten Anfang 2020 um 25 Betten erweitern.  Das Bauprojekt umfasst eine Erhöhung der zwei bestehenden Bettengebäude, die Schaffung neuer Therapie- und Büroräumlichkeiten sowie die Erneuerung von Küche, Restaurations- und Empfangsbereich. Das gesamte Projekt umfasst ein Investitionsvolumen von 27 Millionen Franken und wird nach Inbetriebnahme rund 20 neue Arbeitsplätze in Schinznach-Bad schaffen. Im März 2019 wurde das Verbindungsgebäude «Viadukt» eingeweiht mit neuen Zimmern, Büroräumlichkeiten und Trainingsraum. Zudem wurde auch der Mobilitätspark im Innenhof  fertiggestellt.  Die Errichtung des 4. Stockwerks Jurahaus ist bereits in vollem Gange.  Diese Räumlichkeiten werden Ende Jahr bezugsbereit sein.

Geschichte

Die Ursprünge der aarReha Schinznach gehen auf das 17. Jahrhundert zurück. 1660/1661 liess der ehemalige Schenkenberger Landvogt ein «Aarebadhaus» errichten, um die warme Schwefelquelle zu nutzen, welche im November 1651 im Rahmen schwerer Überschwemmungen im Aaretal erstmals zu Tage getreten war. Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts erfolgten diverse bauliche Erweiterungen und im Jahr 1872 die Gründung der ersten Aktiengesellschaft, der Bad Schinznach AG. 1877 wurde das «Armenbad» in eine «Spitalabteilung» für rund 50 Patienten umgewandelt. 

Die Gründung der heutigen Unternehmung aarReha Schinznach geht auf das Jahr 1965 zurück. Am 23. Oktober 1965 wurde die «Rheumaklinik Bad Schinznach» von der Bad Schinznach AG abgetrennt und in eine selbständige Stiftung mit gemeinnützigem Charakter überführt. Zur Erreichung des Stiftungszwecks wurden der Stiftung das notwendige Areal inklusive Betten- und Therapiegebäude zur Verfügung gestellt. Die Stifterin hat sich zudem verpflichtet, der Stiftung das zum Betrieb der Rheuma- und Rehabilitationsklinik erforderliche Schwefelquellwasser unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. 

Grundsätze

Das Unternehmen aarReha Schinznach übernimmt Verantwortung gegenüber Mitarbeitenden, Partnern, Patienten und Umwelt. Verschiedene Leitplanken für ein geeinigtes Miteinander erachten wir als sinnvoll und zielführend.  

Leitbild

Das Leitbild sehen wir als verbindendes Element, das uns zusammenhält und den Weg in die gemeinsame Zukunft aufzeigt.  

Leitbild der aarReha Schinznach

Qualität

Wir unterstützen unsere Patientinnen und Patienten bei der Wiedererlangung ihrer Selbständigkeit und der Rückkehr in den Alltag. Die dabei erzielten Ergebnisse sowie die Zufriedenheit von Patienten, Mitarbeitenden und Zuweisenden stehen für uns an erster Stelle. Daran wollen wir uns messen lassen, offen und transparent.

Qualitätsmanagement der aarReha Schinznach

Umwelt

Gegenüber der Umwelt fühlen wir uns als Unternehmen verpflichtet. Wir möchten als Firma einen Beitrag leisten an eine nachhaltige Zukunft. Mit der formulierten Umweltpolitik ist es gelungen, innerhalb des Unternehmens eine noch grössere Sensibilisierung herzustellen. Ob es sich um die Nutzung von nachhaltigen Produkten handelt oder um Massnahmen, die den «Food Waste» verringern: wir verpflichten uns gerne. 

Umweltpolitik der aarReha Schinznach

Gremien

Stiftungsrat

Peter Suter, Präsident des Stiftungsrates
Marcel Winkler, Vizepräsident des Stiftungsrates

Mitglieder des Stiftungsrates
  • Dr. Pius Brühlmann
  • Pius Gyger
  • Jörg Knecht
  • Dr. Titus J. Meier
  • Dr. med. Robert Rhiner
  • Adrian Schmitter

Klinikleitung

Beat Schläfli

Direktor, Vorsitzender der Klinikleitung
Beat Schläfli

 

E-Mail beat.schlaefli@aarreha.ch
Tel. 056 463 85 21

Foto: Stefan Bützberger

Chefarzt Muskuloskelettale Rehabilitation, Leiter Medizin und Stv. Direktor
Dr. med. Stefan Bützberger

Facharzt FMH für Rheumatologie, Innere Medizin und PMR

E-Mail stefan.buetzberger@aarreha.ch
Tel. Sekretariat 056 463 86 12

Patricia Buholzer

Leitung Dienste
Patricia Buholzer

 

E-Mail patricia.buholzer@aarreha.ch
Tel. 056 463 85 26

Mathias Lehner

Leitung Therapien
Mathias Lehner

 

E-Mail mathias.lehner@aarreha.ch
Tel. 056 463 86 51

Volker Tempelmann

Leitung Pflege
Volker Tempelmann

 

E-Mail volker.tempelmann@aarreha.ch
Tel. 056 463 86 81

Unsere Standorte

Klinik Schinznach

Direkt in der Natur mitten im Naherholungsgebiet an der Aare steht unsere Schinznacher-Klinik mit 96 Betten für Patienten in allen Versichertenklassen. Hier behandeln wir Menschen mit muskuloskelettalen Erkrankungen, geriatrischen Beeinträchtigungen oder mit Einschränkungen nach Operationen oder onkologischen Behandlungen - stationär wie auch ambulant.

Die Klinik wird per Anfang 2020 um 25 Betten erweitert und modernisiert. Dann werden komfortable 1er und 2er-Zimmer bezugsbereit sein. Weiterlesen

Klinik Zofingen

Unsere Zofinger-Klinik mit 30 Betten für Patienten in allen Versichertenklassen befindet sich auf dem Areal des Spitals Zofingen und wurde im Oktober 2018 eröffnet.  Unsere stationären Patienten profitieren dank der Nähe zum Akutspital  von einer lückenlosen medizinischen Betreuung - im Sinne einer integrierten Versorgung.  Weiterlesen

Ambulatorium Brugg-Windisch

Im neu eröffneten ambulanten Zentrum für Rehabilitation am Campus Brugg-Windisch mit einer Fläche von rund 400 m2 bieten wir neben medizinischen und therapeutischen Leistungen auch Angebote zur Prävention, Alternativtherapien, Ernährung und Gesundheit an. Weiterlesen

Mitgliedschaften

Wir von aarReha schätzen es, uns zu vernetzen und mit anderen Institutionen zusammen etwas zu bewegen.  Die vielen langjährigen und stetig gewachsenen Netzwerke beweisen das. Gemeinsam sind wir stark!

SW!SS REHA

Die Vereinigung der führenden Rehabilitationskliniken der Schweiz. Alle SW!SS REHA-Kliniken arbeiten nach modernsten Behandlungsmethoden und Qualitätsstandards.

VAKA

Mit rund 110 Aktivmitgliedern der Interessenverband der Leistungserbringer im Kanton Aargau, welcher die gesamte Versorgungskette repräsentiert.

H+

Als nationale Spitzenorganisation der Schweizer Spitäler, Kliniken und Pflegeinstitutionen nimmt H+ die Interessen der Mitglieder als Leistungserbringer und Arbeitgeber wahr.

Privatkliniken Schweiz

Dachverband von rund 130 Privatspitälern in der Schweiz

Gesundheits-Netz Aargau Ost (GNAO)

Wer zu GNAO gehört, bekennt sich zu Vernetzung, Zusammenarbeit und Wissenstransfer.

ANGA Ärztenetzwerk Geriatrie Aargau

Eine Interessengemeinschaft aus Geriatern oder geriatrisch-interessierten Ärzten im Kanton Aargau. Im Mittelpunkt steht der Patient im Rahmen der Geriatrischen Versorgung nach dem Motto «zur richtigen Zeit am richtigen Ort». 

Kooperationen

Auch bei Kooperationen gilt für uns der Grundsatz «Gemeinsam sind wir stark!». Unten aufgeführt unsere langjährigen und auch neuen Kooperationspartner. Wir bauen die Kooperationen laufend aus.

Spital Zofingen

Die Spital Zofingen AG ist eine Tochtergesellschaft der Kantonsspital Aarau AG. Das Unternehmen besteht aus einem Akutspital und einem Pflegezentrum. Zwischen aarReha Zofingen und dem Spital Zofingen besteht ein Kooperationsmodell.

Kantonsspital Aarau AG

Mitarbeit beim Forschungsprojekt OPTIMA (Prof. Müller und Team): Ziel ist die Optimierung der Patientenbetreuung. Es geht darum, die Zusammenarbeit zu optimieren. Zudem bestehen Kooperationen bei Tutoriat Ultraschall, Konsiliardienst Ophtalomologie und Labormedizin.

Kantonsspital Baden AG

Zusammenarbeit in der Medizinischen Kodierung. Zudem bestehen Kooperationen in Logopädie, Wundberatung, Standardisierung Berichtwesen und stillschweigender KoGu.

Solothurner Spitäler soH

Die Solothurner Spitäler AG (soH) ist die Gruppe der kantonalen Spitäler Solothurn. Zur soH gehören das Bürgerspital Solothurn, das Kantonsspital Olten, das Spital Dornach, die Psychiatrischen Dienste und verschiedene ambulante Angebote. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperationsvereinbarung mit der soH.

Hirslandenklinik Aarau

Die Hirslanden Klinik Aarau ist die grösste Privatklinik im Mittelland zwischen Bern und Zürich. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Hirslandenklinik Aarau.

Spital Muri

Als regionales Gesundheitszentrum sorgt das Spital Muri für die umfassende Grundversorgung von akut erkrankten und verunfallten Patientinnen und Patienten. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Spital Muri.

Hirslanden Klinik St. Anna

Die Hirslanden Klinik St. Anna Luzern ist eine familiäre Privatklinik auf höchstem Niveau an idyllischer Lage am Vierwaldstättersee. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Hirslanden Klinik St. Anna.

Universitätsspital Zürich USZ

Das Universitätsspital Zürich (USZ) steht jeden Tag allen Menschen offen und bietet medizinische Grundversorgung und Spitzenmedizin an zentraler Lage in Zürich. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperations- und Ausbildungsvereinbarung mit dem USZ.

Stadtspital Triemli

Das Stadtspital Triemli Zürich ist eines der grössten und modernsten Spitäler der Schweiz. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Stadtspital Triemli.

Spital Limmattal

Das Spital Limmattal in Schlieren (Zürich) übernimmt die medizinische Grundversorgung im Limmat- und Furttal sowie in den angrenzenden Regionen. Die aarReha Schinznach hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Spital Limmattal.

 

Weitere Kooperationen:

Medizinisches Zentrum Brugg

Das Medizinische Zentrum bietet zusammen mit den Partnern ein umfassendes Angebot für die Bevölkerung von Brugg und Umgebung ganz in der Nähe. Mit der aarReha Schinznach bestehen Kooperationen für den Konsiliardienst ORL sowie Urologie.

Marco Steffen Zentrum für technische Orthopädie

Mit Marco Steffen Zentrum für technische Orthopädie besteht eine Kooperation für die Orthopädietechnik sowie Konsilien und Hilfsmittelverkauf.

Sanavita

Die Sanavita ist das erfolgreiche und zukunftsgerichtete Kompetenz-Zentrum in den Bereichen Pflege, Betreuung und Wohnen mit regionaler Verankerung. Es besteht eine Kooperation für die therapeutische Betreuung der Bewohner.

Pflegeheim Sennhof Vordemwald

Der Sennhof ist ein Alters- und Pflegeheim für Langzeit- und Chronisch-Kranke - mit mehrheitlich betagten Bewohnern aus der näheren und weiteren Umgebung. Es besteht eine Kooperation für die geriatrische Betreuung der Bewohner.