Unser Leistungsspektrum

Muskuloskelettale Rehabilitation

Leiden Sie an einer degenerativen Gelenk- oder Wirbelsäulenkrankheit? Unter entzündlichen rheumatolo-gischen Beschwerden (z. B. Polyarthritis)? Funktions-einbussen des Bewegungs- und Stützapparates (z. B. nach Unfällen, Amputationen oder nach chirurgischen und ortho-pädischen Eingriffen)? Oder leiden Sie unter einem -komplexen chronischen Schmerz-syndrom? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Geriatrische Rehabilitation

Ältere Menschen leiden oft an mehreren Krankheiten. Dazu kommen allgemeine Altersbeschwerden wie Muskelschwäche, verringerte körperliche Belastbarkeit, verlangsamter Gang und rasche Erschöpfung sowie typische geriatrische Beschwerden wie Mobilitätsstörungen mit erhöhter Sturzgefahr, Demenz, Depression, Inkontinenz, Seh- und Hörschwäche, chronische Schmerzen und Ernährungsstörungen. Unser Ziel ist es, unseren Patientinnen und Patienten so lange wie möglich eine autonome Lebensführung in vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

Kriterien Geriatrische Rehabilitation

Internistische Rehabilitation

Nach einer belastenden Operation, nach längeren Krankheiten oder nach der Chemotherapie infolge einer onkologischen Diagnose helfen wir Ihnen, in ein aktives und selbstständiges Leben zurückzufinden.

Psychosomatische Rehabilitation

Psychosomatische Krankheiten treten häufig in Form von Depressionen, Angst- und Panikstörungen, Erschöpfungszuständen (z. B. Burnout) und als Folge von Stress, Traumata und chronischen Schmerzen auf. Bei uns erhalten Sie ein gesamtheitliches, individuell abgestimmtes Therapieprogramm.

Anmeldung ambulante Psychotherapie

Programm für Menschen mit chronischen Schmerzen

Speziell geschulte Mitarbeitende aus den Bereichen Medizin, Physio-, Aktivierungs- und Ergotherapie, physikalische Therapien, Psychologie, Pflege und Sozialberatung kümmern sich um Ihre individuellen Schmerz-Probleme. Bei uns gelangen Sie zu mehr Ruhe und Entspannung. Ein Therapiemix zur Steigerung der Belastbarkeit bereitet Sie auf die Rückkehr in einen möglichst schmerzfreien Alltag vor.

Medizinische Abklärung und Behandlung

Osteoporose-Sprechstunde

Bei der stets älter werdenden Bevölkerung nimmt auch die Krankheit Osteoporose weiter an Bedeutung zu. Wegen der übermässig raschen Abnahme der Knochendichte sind Osteoporose-Patientinnen und -Patienten besonders anfällig für Knochenbrüche.

Nach gründlicher Abklärung (Knochendichtemessung, Erheben von Risikofaktoren, je nach Situation auch Röntgenuntersuchungen und Blutanalysen) wird mit einer auf den Patienten zugeschnittenen medikamentösen Behandlung begonnen und es werden weitere therapeutische Möglichkeiten wie Ernährung, Kalziumzufuhr, Bewegung usw. in Erwägung gezogen.

Die Grundversicherung vergütet bei ambulanten Patienten leider nur eine Einpunktmessung (LWS), was aus medizinischer Sicht oft ungenügend ist. Medizinisch sinnvoller ist die Mehrpunktemessung (Lendenwirbelsäule und Hüfte, in spezielleren Situationen auch Vorderarm). Unsere ambulanten Patienten erhalten deshalb mit dem Aufgebot ein Informationsschreiben, das ihnen ermöglicht zu entscheiden, ob sie die Einpunktmessung oder die Mehrpunktemessung möchten. Bei der Mehrpunktemessung fallen zusätzliche Kosten von etwa CHF 70.00 an.

Flyer Osteoporose

Wünschen Sie einen Termin für die Sprechstunde? Dann wenden Sie sich an das Sekretariat Osteoporosezentrum: Telefon 056 463 86 00.

Rheumatologische Sprechstunde

In unserer ambulanten Sprechstunde werden
die Beschwerden der betroffenen Patienten umfassend und sorgfältig abgeklärt. In der ersten Konsultation werden Sie von einem Facharzt befragt und untersucht. Dann werden mit Ihnen die nötigen Zusatzuntersuchungen (z.B. Blutuntersuchung, Röntgen, MRI usw.) besprochen und durchgeführt. Nach Diagnosestellung werden mit Ihnen zusammen die möglichen Therapieoptionen besprochen (z.B. Physiotherapie, Ergotherapie, -Medikamente, Infusionen, Spritzen usw).

Wünschen Sie einen Termin für die Sprechstunde? Dann wenden Sie sich an die Assistentin der ärztlichen Leitung: Telefon 056 463 86 12.

Interventionelle Schmerztherapie

Schmerzen sind ein Volksleiden. Die erfolgreiche Behandlung chronischer Schmerzen gehört zu den grossen Herausforderungen der Medizin. Bei uns in der aarReha werden seit Langem Patienten mit chronischen Schmerzen behandelt. In Ergänzung zu den traditionellen Therapien hat die aarReha neu die bildgesteuerte interventionelle Schmerztherapie eingeführt. Bei dieser Behandlungsmethode wird mit Hilfe eines Durchleuchtungsgerätes oder unter Ultraschallkontrolle ein Lokalanästhetikum oder Kortison gezielt in die schmerzhaften Strukturen (z.B. Gelenke, kleine Zwischenwirbelgelenke an der Wirbelsäule, Schleimbeutel usw.) gespritzt.

Wünschen Sie einen Termin für die Sprechstunde? Dann wenden Sie sich an die Assistentin der ärztlichen Leitung: Telefon 056 463 86 12.

Ambulante Therapien

Ambulante Physiotherapie

Die Physiotherapie wird empfohlen, wenn es darum geht, körperliche Funktionsstörungen und Schmerzen zu beheben bzw. zu lindern. Dabei wird die Eigenaktivität des Patienten gefördert, d.h., er wird befähigt, seine Muskelaktivitäten besser zu koordinieren und bewusst wahrzunehmen. Angestrebt wird eine deutliche Steigerung der Lebensqualität.

Die Leistungen der Physiotherapie erfolgen auf ärztliche Verordnung. 

Flyer Physiotherapie
Preisliste für Therapien Selbstzahler

Haben Sie eine Physiotherapie-Verordnung und wünschen einen Termin für eine Therapie? Dann wenden Sie sich an die Therapiedisposition: Telefon 056 463 85 55.

Ergotherapie (inkl. Sturzprävention)

In der Ergotherapie liegt das Ziel im Erreichen, Verbessern oder Erhalten der Selbstständigkeit bei alltäglichen Verrichtungen. Entsprechend
steht das funktionelle Training im Mittelpunkt der Behandlung. Die Patienten lernen, wie sie Einschränkungen im Alltag, entweder im Haushalt oder im Beruf, überwinden oder besser mit diesen umgehen können, sei es mit oder ohne Hilfsmittel.

Viele ältere Menschen sind sturzgefährdet. Stürze können schwerwiegende körperliche und psychosoziale Folgen haben. Bei uns lernen sturzgefährdete Patientinnen und Patienten mit diesem Problem umzugehen und das Sturzrisiko stark zu vermindern. Dank angepasstem Verhalten im täglichen Leben lassen sich viele Stürze vermeiden. Unser Konzept zur Vermeidung von Stürzen basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Leistungen der Ergotherapie erfolgen auf ärztliche Verordnung.

Flyer Ergotherapie
Flyer Sturzprävention & Sturzabklärung

Haben Sie eine Ergotherapie-Verordnung und wünschen einen Termin für eine Therapie? Dann wenden Sie sich an die Therapiedisposition: Telefon 056 463 85 55.

Klinische Psychologie

Unsere Psychologinnen unterstützen Sie in verschiedenen herausfordernden Situationen (z.B. in Lebenskrisen, nach schmerzhaften Verlusten, im Umgang mit Schmerzen und den Folgen von Krankheiten oder psychosomatischen Störungen, bei Depressionen, Ängsten und Zwängen). Wir möchten unseren Patienten helfen, einen Weg zu finden, der sie ihr Leben nach ihren Wünschen gestalten lässt. 

Wir arbeiten in Einzelsitzungen oder unter Einbezug des sozialen Umfeldes (Partnerschaft, Familie, Arbeitgeber). Wir bieten auch Gruppentherapien an, in denen Entspannungstechniken, Schmerzbewältigung oder der Umgang mit Gefühlen (Wut, Aggression, Trauer usw.) gelernt werden. Die Kosten werden gemäss KVG von der obligatorischen Krankenkasse übernommen.

Anmeldung amulante Psychotherapie

Haben Sie eine ärztliche Verordnung und wünschen einen Termin? Dann wenden Sie sich an die Leitung Psychologie: Telefon 056 463 86 41

Infusionstherapie

Bei bestimmten entzündlichen rheumatologischen Erkrankungen (z. B. Rheumatoide Arthritis, M. Bechterew usw.) können Medikamente eingesetzt werden, die als wiederkehrende Infusion verabreicht werden und die das entzündliche Fortschreiten solcher Krankheiten bremsen oder stoppen können. Vorgängig ist eine detaillierte Abklärung und Diagnosestellung in der rheumatologischen Sprechstunde nötig. 

Wünschen Sie einen Termin für die rheumatologische Sprechstunde? Dann wenden Sie sich an die Assistentin der ärztlichen Leitung: Telefon 056 463 86 12.

Trager: berühren, bewegen, entspannen

Trager ist eine sanfte Form der Körperarbeit in der es um die Verbesserung der Körperwahrnehmng und um das Erlernen von ökonomischen Bewegungsmustern geht. Im Zentrum einer Tragersitzung stehen Fragen nach der Leichtigkeit und Freiheit in der Bewegung und im Körper. Eine Tragersitzung dauert eine bis anderhalb Stunden. Die meisten Zusatzversicherungen übenehmen einen Teil der Kosten hierfür.

Flyer zu Trager

Wünschen Sie einen Termin für eine Therapie? Dann wenden Sie sich an die Therapiedisposition: Telefon 056 463 85 55.

Ambulante Rehabilitation

Interdisziplinäres Rehabilitationsprogramm

Mit Hilfe unserer interdisziplinären Rehabilitationsprogramme aus den Bereichen Physiotherapie,Ergotherapie und klinische Psychologie lassen sich vielfältige Bewegungs- und Funktionseinschränkungen des menschlichen Körpers beeinflussen. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird gesteigert, die Schmerzen werden gelindert und eine Änderung des Verhaltens angestrebt. Die Patienten sollen, mit oder ohne Hilfsmittel, eine möglichst weitgehende Selbstständigkeit im Alltag zurückerlangen. Es geht darum, die vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Patienten zu -erhalten, zu fördern und zu reaktivieren.

Haben Sie eine ärztliche Verordnung und wünschen Sie einen Termin? Dann wenden Sie sich an die Assistentin der ärztlichen Leitung: Telefon 056 463 86 12.

Funktionelle Beckenboden-Rehabilitation

Harn- und Stuhlinkontinenz können für Frau und Männer ein grosses Handicap darstellen, dass unabhänig vom Alter auftreten kann. Eine häufige Ursache hierfür ist eine geschwächte Beckenboden- und Schliessmuskulatur. Mit Hilfe von Physiotherapie unter Anleitung von qualifizierten Therapeuten, kann diese geschwächte Muskulatur gezielt gekräftigt und Lindern, beziehungsweise Beschwerdefreiheit, erzielt werden.

Flyer zu Beckenboden-Rehabilitation

Wünschen Sie einen Termin für eine Therapie? Dann wenden Sie sich an die Therapiedisposition: Telefon 056 463 85 55.

Diagnostik

Labor

In unserem Labor können wir allgemeine Blutanalysen durchführen. Für Spezialuntersuchungen arbeiten wir mit dem Labor des Kantonsspitals Aarau zusammen.

Röntgen und Sonographie

Das konventionelle Röntgengerät ist mit einem digitalen Bildverarbeitungssystem ausgestattet, sodass die Daten elektronisch weitergeleitet werden können. Für die funktionelle Untersuchung der Gelenke oder des Bauchraumes steht ein Ultraschallgerät zur Verfügung.

EKG / Spirometrie / DXA

Bei Bedarf erstellen wir Elektrokardiogramme (EKG) und testen die «kleine Lungenfunktion» (Spirometrie). Zur Abklärung einer allfälligen Osteoporose-Erkrankung kann eine Knochendichtemessung (DXA) durchgeführt werden.

Haben Sie eine ärztliche Verordnung und wünschen Sie einen Termin? Dann wenden Sie sich an die Assistentin der ärztlichen Leitung: Telefon 056 463 86 12.